(ZAW) Zentrum für Aus- und Weiterbildung
Auszubildende erhalten im Kurs " Speicherprogrammierbare Steuerung – SPS 3" ausführliche Kenntnisse, um Regel- und Steuerprogramme für technische Geräte, Maschinen, Anlagen und sonstige Einrichtungen erstellen, bedienen, warten und reparieren zu können. Dieser Kurs baut auf die Ausbildungsmodule SPS 1 und SPS 2 auf. 

Er kann Bestandteil der Verbundausbildung sein, innerhalb der wir als Verbundpartner Teile der fachpraktischen Berufsausbildung im Fachbereich Elektrotechnik in Handwerk und Industrie übernehmen. Wir vermitteln dem Auszubildenden in Ihrem Auftrag einzelne Ausbildungsinhalte entsprechend der Ausbildungsordnung für den jeweiligen Beruf - und das bereits ab dem 1. Ausbildungsjahr. 

In unseren individuell auf Ihren Bedarf zugeschnittenen Bildungsmodulen erwirbt Ihr Auszubildender nicht nur fachliche, sondern auch methodische, soziale und personale Kompetenzen, die ihm den Weg in den beruflichen Erfolg ebnen.

Ausbildung:
Speicherprogrammierbare Steuerung SPS 3 - Erweiterte Programmierung von Ablaufsteuerungen - Verbundausbildung

Schul- & Berufsbildung,Handwerk & Technik
ausbildungsintegriert
Präsenz-Unterricht offline
Fragen? Sprechen Sie uns an!

Speicherprogrammierbare Steuerung SPS 3 - Erweiterte Programmierung von Ablaufsteuerungen - Verbundausbildung

Inhalt

  • Komplexe Ablaufsteuerungen mit Praxisübungen
  • Parametrierung von Datenbausteinen
  • Analoge Verarbeitung mit S7-Simatic mit V5.5 und TIA ab V15
  • Datenformate und Umsetzung zur Weiterverarbeitung
  • Festigung durch praktische Übungen

Voraussetzungen

Die Inhalte entsprechen den Rahmenlehrplänen der jeweiligen Ausbildungsgänge. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme sind Grundkenntnisse der SPS-Programmierung aus dem Kurs SPS 2.

Dauer

2 Wochen